Ayurveda bedeutet übersetzt „das Wissen vom Leben“. Es ist weit mehr als bloße Ernährungslehre, es ist eine Lebensphilosophie, die den Menschen ganzheitlich betrachtet und ihm helfen will, in Harmonie mit sich selbst und seiner Umwelt zu leben.

Ayurveda definiert das Leben als Einheit von Körper, Geist und Seele. Gesundheit bedeutet im Ayurveda, dass sich die Körperfunktionen (Stoffwechsel, Verdauung, Gewebe und Ausscheidungen) im Gleichgewicht befinden und mit einer harmonischen, seelischen und geistigen Verfassung verbunden sind. Krankheit hingegen ist Ausdruck eines Ungleichgewichts.

Durch Stress und falsche Ernährung,sammelt der Körper Schlackenstoffe im Gewebe, diese können mit einer speziell auf Ihren Typen abgestimmten Ernährung ausgeschieden werden.

Ayurvedisch kochen bedeutet, Speisen so zuzubereiten, daß der Genuß der Speisen der Körperkonstitution und dem Zustand der Doshas desjenigen, der die Speise verzehrt, angepaßt ist. Solche Speisen fördern die Erhaltung der Gesundheit. Im Falle einer Störung der Doshas fördern die Speisen die erneut Harmonisierung.

ayurvedisches kochen

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen